UNTERNEHMENSPROFIL

Globale Konzernzentrale                   
Osaka, Japan
KEYENCE DEUTSCHLAND GmbH Zentrale Neu-Isenburg
Gegründet Mai 1974
Kapital 241.240.000 EUR*
Umsatz weltweit (2017) 4.622.802.000 EUR*
Mitarbeiter weltweit (2017) 7941

 * Die Umrechnung erfolgte mit dem durchschnittlichen Tageskurs vom 20.März 2018 (127 Yen = 1 EUR).

UNTERNEHMENSHISTORIE

Nachfolgend finden Sie einen kurzen Auszug aus unserer Firmengeschichte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1974 Gründung unter dem Namen Lead Electric Co., Ltd.
  1975 Entwicklung eines hochpräzisen Näherungsgebers
  1983 Entwicklung eines fotoelektrischen Lichtleitersensors
 

1986

Entwicklung eines neuartigen fotoelektrischen Sensors mit Laserdiode als Lichtquelle. Umbenennung in KEYENCE (aus den Elementen "KEY of sciENCE")
  1989 Entwicklung eines ultrakompakten Strichcodelesers
  1990 Entwicklung eines Mikroskops mit eingebautem Monitor
  1995 Entwicklung eines der weltweit kleinsten Bildverarbeitungssysteme
  1999 Produktion eines Farblasermikroskops mit Autofokus
  2000 Einführung der digitalen Fokussierung bei unseren Mikroskopen
  2002 Erfindung eines hochpräzisen High-Speed-Bildverarbeitungssystems
  2004 Entwicklung eine der branchenweit schnellsten SPS
  2005 Entwicklung eines Echt-Flächen-Digitalmikroskops mit 3D-Technik
  2006 Markteinführung eines 3D-Beschriftungslasers
  2007 Einführung eines CMOS-Lasersensors und Entwicklung eines Digitalmikroskops mit einer Tiefenzusammensetzung in Echtzeit und 3D-Analysen
  2008 Markteinführung eines Mikroskops zur Hochgeschwindigkeitserfassung von vergrößerten Videobildern
  2009 Entwicklung eines Hochleistungsbeschriftungslasers und Einführung eines Mehrwellenlängeninterferometers mit einem Durchmesser von 2 mm. Ferner Markteinführung eines neuen, schnellen und präzisen digitalen Messprojektors
  2010 Entwicklung eines Hochgeschwindigkeits-Multikamera-Bildverarbeitungssystems mit hoher Kapazität
  2011 Einführung eines schnell einzurichtenden Bildverarbeitungssensors
  2012 Entwicklung eines Bildverarbeitungssystems mit menschlichem Beurteilungssinn („Auto-Teach-Funktion“)
  2013 Entwicklung eines überlegenen 2D/3D Profilscanners mit 64.000 Profilen/Sekunde
  2014 Entwicklung eines revolutionären und intuitiven All-in-One-Bildverarbeitungssystems, das Hochgeschwindigkeitskameras sowie intelligente Beleuchtung mit einem leistungsstarken Algorithmus (LumiTrax™) kombiniert
  2015 Entwicklung eines neuen anklemmbaren Durchflusssensors, der den Durchfluss von außerhalb des Rohres überwacht
  2016 Erstellung eines digitalen Messprojektors, der alle Teileabmessungen mit einem Tastendruck ermittelt
  2017 Entwicklung einer neuen Generation von konfokalem 3D Laserscanning-Mikroskop mit einem Messbereich von 50 mm mit Nanometerauflösung